uMatrix – Die Firefox Firewall

uMAtrix

Bei uMatrix handelt es sich um eine Matrix-basierte Firewall für Firefox (auch für Chrome erhältlich), die sich bequem mit der Maus steuern lässt. Über diese Erweiterung kann ich nun gezielt Verbindungen, Daten und das Ausführen von Scripten kontrollieren.

Im Standardmodus nach der Installation blockt die Erweiterung zunächst den größten Teil der auf Webseiten enthaltenen Scripte und Daten/Medien. Ich kann nun jedoch mit schnellen Mausklicks gezielt die Erlaubnis für bestimmte Dinge erteilen.

uMatrix Screenshot

Zur Demonstration habe ich hier mal eine Nachrichtenseite von MSN aufgerufen. Rote Felder bedeuten, dass dieser Punkt für besagte Domain gesperrt wurde – grün bedeutet die Freigabe selbiger. So ist hier zu sehen, dass für die eigentliche Domain msn.com Cookies, CSS, Grafiken, MEdien, Scripte, XHR, Frames und andere Dinge zugelassen wurden. Gleichzeitig wurden aber Cookies, Medien und andere Dinge aus dem verbundenen Werbe- und Anayse-Netzwerk geblockt.

uMAtrix

Auf diese Art und Weise kann ich nun für jede Webseite freigeben, was erlaubt ist und was nicht. Wird eine Webseite zum ersten Mal aufgerufen, ist es oft so, dass sie etwas zerschossen wirkt oder nicht richtig funktioniert. Dadurch wirkt der Datenschutz für mich aber sehr gut.

Ich habe nun die Möglichkeit, gewünschte Funktionen einfach freizugeben. So kann ich bspw Videos auf YouTube zulassen, nicht aber das Tracking über Google Analytics Scripte. Oder ich erlaube Bilder auf Nachrichten-Seiten, nicht aber das Laden von Medien aus deren Werbenetzwerken.

Nach kurzer Eingewöhnung muss ich sagen, dass das Ganze super für mich funktioniert.

Hier gibt es uMAtrix für Firefox

 

Über Boris Schäfer 19 Artikel
DataHoarder | #FOSS | #paperless | Hörspiele | Dragonborn | #Linux | Germany | Level 40 | movies-collector (70/80) | IDDQD IDKFA

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*